ÜBER CMA WELTWEIT

- Wir sind kein MC, sondern eine Vereinigung

- Wir haben weder Besitz- noch Territorialansprüche

- Wir sind eine Non-Profit-Organisation
- Weltweit haben wir mehr als 150.000 Mitglieder
- Mehr als 1.140 eingetragene Chapter
- Sind in 31 Ländern aktiv
- CMA besteht seit über 30 Jahren

 

CMA International - Am Anfang war der Glaube

Die Vereinigung christlicher Motorradfahrer nahm seinen Anfang im Jahr 1972 in Arkansas, USA. Damals beschlossen die Motorradfans Herb Shreve und sein Sohn Herbie, sich eigene Motorräder zu kaufen, um ihrem Hobby auch aktiv nachgehen zu können.

 

Schon kurz darauf nahmen Herb und Herbie auch an einem ersten Motorradtreffen teil. Sie merkten jedoch schnell, dass nur die wenigsten Motorradfahrer eine Beziehung zu Jesus Christus lebten und fühlten sich deshalb nicht so ganz wie unter Gleichgesinnten. Sie hatten den innigen Wunsch, mit Kumpels Motorrad zu fahren, die auch den gleichen Glauben wie sie lebten.

 

Seite an Seite mit Jesus Christus

In den darauffolgenden Monaten fühlte Herbie immer mehr, dass auch Gott einen christlichen Verein wollte, in welchem Motorrad gefahren, aber auch das Evangelium verkündet wird.

 

So kam es im Jahr 1975, dass die beiden Shreves die ehrenamtlich tätige „Christian Motorcyclists Association“ (CMA) gründeten. Auf Deutsch bedeutet dies „Vereinigung christlicher Motorradfahrer“. Heute besteht die Vereinigung aus über 150'000 Mitgliedern und hat mehr als 1'140 Standorte verteilt in mehr als 35 Ländern.